Ruhe und Beharrlichkeit 

Beide Begriffe sind mir wichtig in meinen Leben und so sind sie ganz selbstverständlich auch ein wesentliches Thema in meiner Praxis.
Meinen Klienten biete ich also an, dass sie bei mir beharrlich und authentisch sein dürfen.
Nur so kann ich mehr über sie erfahren und mir ein genaueres Bild von ihnen machen.
Viele sind von meinem Angebot im ersten Moment sehr überrascht. Doch schon nach kurzer Zeit erkennen sie, dass es mir damit ernst ist. Sie spüren meine Empathie für sie und es fällt ihnen im Laufe unseres Gesprächs immer leichter, sich zu öffnen.
In aller Ruhe besprechen wir dann Dinge, die sie gerade berühren oder die sie sehr beschäftigen.
Meine Zugewandtheit empfinden viele als sehr angenehm.

Da meine eigene Offenheit für meine Klienten zu spüren ist, wird für sie ein Öffnen von innen nach außen viel leichter.
Um mehr über die Probleme meiner Klienten zu erfahren, stelle ich im Allgemeinen auch einige W-Fragen, u. a.: WER? WIE? WAS?
Mit derartigen Fragen lassen sich Antworten wie ja oder nein von vornherein vermeiden.

Alles zusammen macht meine Arbeit aus, die mein Leben täglich aufs Neue bereichert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.